[Werbung]

Ein Wochenende in London ist mehr als nur zuwenig.

Im Turbogang sind wir durch diese wunderschöne Stadt gerast und haben versucht so viel wie möglich zu sehen.

London Eye gehörte natürlich dazu.

London

Eine Fahrt in dem Riesenrad haben wir uns nicht nehmen lassen.

London

Der Blick auf die Stadt ist von hier aus fantastisch.

Auch ein Besuch in dem Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds stand auf unserem Plan.

Wofür eigentlich gar keine Zeit war, ist das Natural History Museum gewesen. Wir sind dann aber doch dort hin gefahren.

Dieses Museum ist so umfangreich, dass man hier normalerweise einen ganzen Tag verbringen könnte. Wenn wir noch einmal in London sind, dann kommen wir auf jeden Fall mit mehr Zeit wieder.

Das Schmetterlinghaus war soooo toll 😀

Ganz in der Nähe der Tower Bridge ist ein chinesisches Restaurant. Hier konnten wir mit einer tollen Kulisse im Hintergrund etwas verschnaufen und wunderbar essen.

London

Was sich meine Männer auch nicht nehmen lassen wollten, war ein Stop im Fanshop des Fußballclubs Chelsea.

Mit Trikots und Tassen bestückt waren sie mehr als zufrieden 😉

Unser Cousin hat uns durch London geführt. So sind wir mit der U-Bahn gefahren und er hat uns zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten gehetzt.

Ein einziges Wochenende ist für London einfach viel, viel zu wenig.

Obwohl wir Familie in London haben, sind wir in einem Hotel abgestiegen. Wir mögen das viel lieber, wenn man den Morgen ganz in Ruhe starten kann.

Gewohnt haben wir im Holiday Inn Express London – Earl’s Court.

(*)

Das Hotel hat ein tolles Preis-/Leistungsverhältnis und wir empfehlen es gerne weiter.

Müde, glücklich und mit dem Gefühl in London viel verpasst zu haben, sind wir wieder nach Hause gefahren.

Wir kommen mit Sicherheit noch einmal wieder.

Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.