Kornati Inseln in Kroatien – Tagesausflug mit Kristi Tours

[Werbung]

Ausflüge zu den Kornati Inseln werden in Kroatien an jeder Ecke angeboten.

Das Kornati-Archipel besteht aus 365 kleineren und größeren Inseln.

Gehört hatten wir davon natürlich schon, gesehen haben wir sie aber bisher noch nicht.

Eigentlich bin ich immer recht skeptisch, wenn jemand am Strand an unsere Liege kommt und uns etwas verkaufen will.

Schatzi wollte aber unbedingt die Inseln einmal sehen und wir konnten den Ausflug zu einem Sonderpreis von 300 Kuna pro Person buchen. Das sind umgerechnet etwa 45 Euro.

Frühstück, gegrilltes Mittagessen, Softdrinks, Wasser, Wein und Kaffee waren inclusive.

Viel falsch machen kann man da ja eigentlich nicht.

Die Tour ging morgens um 8 Uhr los im Hafen von Zaton los. Es war reger Betrieb hier und die einzelnen Reiseleiter überschlugen sich nicht gerade vor Freundlichkeit.

So richtig begeistert waren wir von unserem Schiff „Burja“ auch nicht.

Es war doch alles sehr in die Jahre gekommen und nicht besonders gemütlich. Es gab auch kein richtiges Sonnendeck. Einzig an der Spitze des Schiffes konnte man nach draußen gehen.

Die Stühle waren teilweise durch gesessen und die Toilette war eigentlich eine Zumutung.

Unsere Tour war wohl ausgebucht und entsprechend knubbelten sich die Leute leider auch auf dem Schiff.

Uns wurden dann zwei Passagiere an den Tisch gesetzt, die wohl keinen Platz gefunden haben. Sowas unfreundliches wie diese beiden Leute habe ich selten kennen gelernt. Die beiden hatten alles, aber keinerlei Bock auf die geringste Kommunikation mit uns.

Ich glaube die waren von dem ganzen Ambiente des Schiffs mindestens so schockiert wie wir^^

Zum Empfang gab es Kekse und einen Schluck Kaffee.

Gegen 10 Uhr wurden dann in Servietten verpackte Sandwiches verteilt.

Wasser kam ohne Kohlensäure aus einem Getränke-Spender, Wein gab es in Tetra-Paks und die Softdrinks stellten sich als Wasser mit Sirup heraus.

Okay… das hörte sich bei dem Herrn am Strand doch alles viel hochwertiger an.

Die Hinfahrt zum Naturpark Telašćica wäre tatsächlich eher langweilig gewesen, wenn nicht plötzlich Delphine aufgetaucht wären.

Das Boot drosselte seine Geschwindigkeit und alle Passagiere jauchzten vor Glück bei dem Anblick der putzigen Meeresbewohner.

Leider konzentrierten sich alle auf eine Seite des Schiffs und so geriet es doch in arge Schieflage.

Wir waren aber alle wirklich glücklich, dass wir tatsächlich Delphine gesichtet haben.

Kornati Inseln

Nach über 3 Stunden ankerten wir dann im Hafen des Naturparks und hatten knapp 3 Stunden Zeit um die Insel auf eigene Faust zu erkunden.

Der Naturpark Telašćica ist wirklich toll.

Die Zeit war auch ausreichend und wir haben alles wichtige des Parks gesehen. Hier haben wir einen eigenständigen Artikel über den Naturpark geschrieben.

Hungrig begaben wir uns dann wieder auf unser Schiff.

Nach dem Ablegen wurde dann relativ zügig das gegrillte Mittagessen mit Salat ausgeteilt.

Nun ja… auch das wurde uns schon irgendwie schmackhafter angepriesen. Satt wurden wir auf jeden Fall und es wurde sogar noch gefragt, ob wir Nachschlag haben möchten.

Nach dem Mittagessen gab es dann auch nochmal einen Mini-Plastikbecher mit einem Schluck Kaffee.

Der Rückweg entlang der Kornati Inseln war dann auch etwas interessanter und wir haben den bekannten Leuchtturm gesehen.

Kornati Inseln

Auch die berühmte Tellerinsel konnten wir bestaunen.

Kornati Inseln

Vom Schiff aus hatte man auch einen tollen Blick auf Zadar und die Meeresorgel.

Kornati Inseln

Gegen 18 Uhr legten wir im Hafen von Zaton dann wieder an und ich war irgendwie froh, dass es vorbei war.

Unser Fazit zu dieser Bootstour:

Für 45 Euro würden wir sie als okay bezeichnen. Wir haben die Kornati Inseln gesehen, Delphine gesichtet und den Naturpark Telašćica besichtigt.  Wobei der Eintritt in den Park normalerweise auch kostenpflichtig ist und im Ausflugspreis inclusive war.

Die kulinarischen Genüsse waren dem Preis entsprechend. Es ist halt nur nicht in Ordnung, dass die Verkäufer der Tour die Tatsachen arg verschönern. So kommt man durchaus mit einer anderen Erwartungshaltung aufs Boot.

Der Zustand des Schiffs war wirklich nicht schön. Die Besatzung an Bord war aber sehr freundlich und sichtlich bemüht den Aufenthalt doch irgendwie angenehm zu gestalten.

Noch einmal würden wir diese Exkursion sicherlich nicht buchen. Es war jedoch eine Erfahrung wert und wir haben für einen akzeptablen Preis wirklich viel gesehen.

Kornati Inseln

So ein bisschen neidisch waren wir aber schon auf so manch schöne Boote, die unseren Weg kreuzten 😀

2 Kommentare zu “Kornati Inseln in Kroatien – Tagesausflug mit Kristi Tours”

  1. Hallo. Selbe Tour gebucht für 25.06.2021 über „kristi tours“ direkt im Zaton Holiday Resort. Kann zum Essen und Toilette alles bestätigen. Zumindest gab es genug schatten für meine schwangere Frau, Tochter (2J) und mich. Ich hatte mir schon nicht allzuviel erwartet und unterm Strich find ich selbst unsere 900Kuna (2Personen) dafür in Ordnung. Uns wurde von der komischen älteren deutschen Dame die uns das verkaufte gesagt, spätestens um 7:40 am Hafen zu sein. Sonst könnten wir den Ausflug verpassen. Pünktlich da haben wir dann noch bis 8:20 gewartet bis die letzten Einheimischen zum Boot trödelten während der Rest (u.a. mehrere Familien mit z.T. kleinen Kindern) geduldig im Boot schwitzte. Die Meinung kam auf dass auf Sie gewartet wurde um die Restbeträge noch zu kassieren. Delfine gabs keine (nicht schlimm, 2021 eine Rarität) die Tourführung machte ihren Job und erklärte währen insgesamt 15Minuten aufgeteilt auf 3 Gelegenheiten was in Wikipedia stand zu den einzelnen Sehenenswürdigkeiten. Der Salzsee im Naturpark war nichts besonderes, die Klippen hingegen prächtig. Um 14:00 sollten wir wieder am Boot sein für die Rückreise, um 13:55 spazierten wir zurück vom 50mt entfernten Gasthaus am Hafen und sahen das Boot ablegen vor unseren Augen. Wie konnte das sein? Da hörte der Spass für mich auf…
    Winkend und schreiend versuchten wir tief schockiert auf uns aufmerksam zu machen. Zum Glück haben auch unsere Tischnachbarn die Crew darauf aufmerksam gemacht dass wir auf dem Boot fehlen könnten. Die Crew wollte davon erstmal nichts wissen, wir wurden anschließend doch noch entdeckt, das Boot legte erneut an es war 14:05 (10 Min sind also vergangen zwischen Ablegen, uns bemerken, und erneutem anlegen. Anstatt einer Entschuldigung ernteten wir Beschuldigungen und Vorwürfe von Kapitän, Crew und Guide.
    Wie kann das sein dass zahlende Touristen auf einer Bootsreise an einer 3h entfernten Insel m ein Haar zurückgelassen werden (incl. Schwangere Frau und Kleinkind), 2021 in Kroatien? Hat der Kapitän und die Tourguide denn keine Verantwortung über seine Gäste? Als Antwort versuchte die Guide anschließend zu schlichten „man hätte das womöglich später irgendwie bemerkt und uns abholen lassen“ oder „man könne solche Ereignisse immer von einer schlechten oder eben einer guten Seite sehen“ ??? Ich erwiederte Ihr Sie würde nicht mal bis zum Ende der Tour beweisen können dass außer uns nicht nochwer dort auf der Insel verschollen wäre mit der fahrlässigen, unzulässigen Organisation die an den Tag gebracht wurde, worauf Sie resignierend und eingestehend aussah und nachdenklich schwieg.

    1. Das ist natürlich wirklich nicht schön. Ein Schiff darf tatsächlich nicht früher ablegen, als geplant und eventuell Gäste auf der Insel zurück lassen. Das wäre für mich auch eine Horror-Vorstellung 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.