Plitvicer Seen – Nationalpark in Kroatien

[Werbung]

Der Nationalpark Plitvicer Seen ist nicht nur der Größte, sondern auch der Älteste in Kroatien.

Plitvicer Seen

Bereits 1949 wurde er zum ersten Nationalpark von Kroatien erklär und im Jahr 1979 sogar auf die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen.

Ich selbst war vor über 20 Jahre das letzte Mal hier und ein Besuch ist immer wieder lohnenswert.

Der Park umfasst eine Fläche von fast 300 km² und man muss schon ordentlich Zeit mitbringen, um alles in Ruhe zu erkunden.

Innerhalb des Nationalparks findet man 16 Namen tragende Seen und auch noch einige, kleinere Seen.

  • Prošćansko jezero
  • Ciginovac
  • Okrugljak
  • Batinovac
  • Veliko jezero
  • Malo jezero
  • Vir
  • Galovac
  • Milinovo jezero
  • Gradinsko jezero
  • Buk
  • Kozjak
  • Milanovac
  • Gavanovac
  • Kaluđerovac
  • Novakovića brod

Wahnsinn, oder?

Plitvicer Seen

Streng verboten ist das Sammeln von Pflanzen, füttern von Tieren und auch das Baden in den Seen.

Außerdem darf man die markierten Wege nicht verlassen. Davon gibt es hier aber mehr als genug.

Plitvicer Seen

Ihr wollt ja sicherlich keinem Braunbär, Wolf oder Luchs direkt begegnen, denn diese sind hier beheimatet.

Man muss schon einigermaßen gut zu Fuß sein, denn einige Wege sind recht anspruchsvoll und gehen durch die Felsen in die Höhe.

Es gibt aber auch vorgegebene Besichtigungsprogramme, mit unterschiedlichen Ansprüchen. Die längste Strecke geht tatsächlich bis zu 8 Stunden.

Auf dem größten See „Kozjak“ hingegen ist das Rudern erlaubt. Hierzu kann man eins der Holzruderboote mieten. Das ist eine tolle Sache.

Des weiteren gibt es hier auch elektrisch betriebene Ausflugsboote, von wo aus man das Panorama genießen kann.

Es gibt hier so viel zu entdecken und natürlich gehört die Vielzahl an Wasserfällen ebenfalls zu den Highlights des wunderschönen Parks.

Auch gelten die Plitvicer Seen hinsichtlich der vorkommenden Pflanzen- und Tierwelt als eines der biologisch bedeutsamsten Gebiete Kroatiens. Allein etwa 272 Schmetterlingsarten sind hier anzutreffen.

Plitvicer Seen

Aufgrund der frühen Schutzmaßnahmen konnte eine nahezu unberührte Naturlandschaft erhalten werden und das ist wirklich etwas ganz Besonderes.

Wenn ihr mal in der Gegend seid, solltet ihr euch einen Besuch in diesem wunderbaren Nationalpark auf keinen Fall entgehen lassen.

Man kann übrigens direkt am Nationalpark Plitvicer Seen übernachten und die Erkundung bequem auf mehrere Tage ausweiten.

Es gibt Hotels und auch Campingplätze. Hier könnt ihr euch dazu näher informieren.

Ein Kommentar zu “Plitvicer Seen – Nationalpark in Kroatien”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert