Route d’Amuse – eine Genuss-Wanderung durch Valkenburg

[Werbung]

Die Route d’Amuse ist eine wirklich nette Wanderstrecke, mit verschiedenen kulinarischen Stationen.

Wir haben uns auf den Weg entlang der Route 2 gemacht und uns ist direkt ein Fehler unterlaufen 😀

Statt im Hotel und Restaurant Huis ter Geul einzukehren, haben wir irgendwie im „De Wilhelminatoren“ stationiert.

Dies ist eigentlich eine Station der Route 1. Wir haben hier aber dennoch unser Amuse erhalten und der Fehler ist uns erst viel später aufgefallen.

Die Portion war überraschend groß. Es war zwar nicht besonders ansprechend angerichtet, aber dennoch sehr lecker.

Route d'Amuse in Valkenburg

Gestärkt konnten wir uns weiter auf den Weg machen.

Unsere zweite Station war die Brasserie Kasteel Schaloen.

Das Ambiente hier ist wirklich toll und das Amuse war zwar nur ein Happs, aber dafür sehr hochwertig.

Route d'Amuse in Valkenburg

Dann ging es zu De Stationnerie.

Das alte Bahnhofsgebäude von Valkenburg war absolut urig und total gemütlich.

Wir wurden mega nett empfangen und das Amuse war mit viel Liebe zubereitet.

Unsere letzte Station war Leeuw aan de Brug.

Von Liebe beim Anrichten war hier leider nicht viel zu spüren.

Wir fanden es auch merkwürdig, dass unsere Amuse in Einweggeschirr serviert wurde. Ein Amuse-Gueule stellen wir uns definitiv anders vor.

Hier waren wir schon echt enttäuscht.

Route d'Amuse in Valkenburg

Alles in Allem kann man bei einem Preis von 11,95 € gar nicht meckern.

Auch wenn wir uns nicht an die vorgegebene Wanderstrecke gehalten haben, waren wir doch satte 10 km unterwegs. Die Aussicht auf etwas zu Essen spornt sogar mich zu Höchstleistungen an.

Es macht richtig Spaß zu laufen und zu wissen, dass am Ziel eine kleine Köstlichkeit wartet.

In fast allen Restaurants haben wir festgestellt, dass der Großteil der Gäste Coupons der Route d’Amuse hatten.

Wir und auch die anderen Gäste haben natürlich an allen Stationen auch etwas getrunken. Das lohnt sich für den Gastronomiebetrieb sicherlich.

Die Route d’Amuse ist aber auf jeden Fall empfehlenswert.

Man lernt die Gegend kennen und es ist spannend die verschiedenen Restaurants zu erkunden.

Hier könnt ihr euch näher über die einzelnen Routen informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.