Ikonenmuseum Frankfurt

[Werbung]

Im Ikonenmuseum Frankfurt kann man etwa 130 ausgewählten Ikonen und religiösen Objekte bestaunen.

Wir waren im Besitz des Museumsufer Tickets Frankfurt und sind als erstes über dieses Museum gestolpert. Ich glaube nicht, dass wir es ohne dieses Ticket besucht hätten. Schade eigentlich, denn ein Besuch ist doch empfehlenswert.

Der Empfang war super freundlich und schon im Foyer stößt man auf einige Exponate.

Die meisten ausgestellten Ikonen werden frei präsentiert, daher muss man größere Taschen auch am Empfang abgeben. Besonders wertvolle Exponate sind aber durch Glas und Hauben geschützt.

Ikonenmuseum Frankfurt

Es gibt in Frankfurt mehr als 14 christlich-orthodoxen Gemeinden. Dieses Museum will daher nicht nur ein Ort des Bewahrens, sondern auch ein Raum der Begegnung sein.

Das Museum ist recht klein, aber durchaus interessant. Die Details der Ausstellungsstücke sind wirklich wunderschön.

Es befindet sich übrigens im Barockbau des Deutschordenshauses und bildet den östlichen Abschluss des Museumsufers. Es ist dem Museum „Angewandte Kunst“ angeschlossen, was wir aber irgendwie erst im nachhinein entdeckt haben. Dieses Museum haben wir tatsächlich gar nicht besucht und müssen das unbedingt noch einmal nachholen.

Die  total freundliche Dame am Empfang hat uns dann noch mit vielen Informationen rund um das Museumsufer versorgt. Einen ganz herzlichen Dank noch einmal an dieser Stelle 😉

Hier findet ihr das Ikonenmuseum Frankfurt:

Brückenstraße 3–7

60594 Frankfurt am Main

Website

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.