Stadtführung Goslar – Tausend Schritte durch die Altstadt

[Werbung]

Die Stadtführung Goslar „Tausend Schritte durch die Altstadt“ findet täglich um 10 Uhr statt.

Der Rundgang durch den historischen Stadtkern dauert etwa 2 Stunden und ist wirklich empfehlenswert.

An der Touristen-Information am Marktplatz war der Treffpunkt. Mit einer kleinen Gruppe und einer super netten Gästeführerin ging es dann durch die Altstadt.

Stadtführung Goslar

Am einem Samstag war die Tour augenscheinlich sehr beliebt und es fanden mehrere Führungen in kleinen Runden statt.

Wir lieben Stadtführungen ja generell. Man lernt eine Stadt einfach ganz anders kennen, als wenn man die Gegend auf eigene Faust erkundet.

Wie in so vielen historischen Altstädten, fährt auch hier eine Bimmelbahn. Das ist eine Art Hop-on/Hop-off Bus, nur in klein. Ein Bus kommt ja auch nicht durch die engen Gassen.

Hier in der Stadt haben wir die Bahn leider nicht genutzt, wir sind aber große Fans von dieser bequemen Art des Sightseeings.

Wir waren morgens um 10 Uhr natürlich auch noch fit und da war ein Spaziergang durch die Stadt genau das Richtige 😉

Schon allein die Fachwerkhäuser sind ein Grund, um nach Goslar zu fahren. Davon gibt es in der Stadt über 1500 und das aus unterschiedlichen Epochen.

Die Altstadt von Goslar wurde 1992 übrigens zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

Nach dem Rathausplatz sind wir entlang der Abzucht gelaufen. Dieser wird  im Oberlauf auch Wintertalbach genannt und ist ein 12,1 km langer Nebenfluss der Oker.

Er fliest durch die Stadt und ist wirklich schön anzusehen.

Die nächste Sehenswürdigkeit lies auch nicht lange auf sich warten. Das Bauwerk Großes Heiliges Kreuz wurde im Jahr 1254 als Hospiz errichtet und ist die älteste erhaltene bürgerliche Anlage in Deutschland.

Auf unserem Weg kamen wir auch am Zinnmuseum vorbei. Eigentlich wären wir hier auch gerne reingegangen, dafür blieb allerdings auch im Nachhinein keine Zeit.

Stadtführung Goslar

Der Blick auf die Kaiserpfalz entschädigte uns jedoch absolut. Wobei wir hier leider ebenfalls nur die Außenansicht bewundert haben.

Hineingegangen sind wir aber in die Domvorhalle.

Stadtführung Goslar

Die im 12. Jahrhundert errichtete Eingangshalle gehörte einst zum Goslarer Dom und ist von Innen, als auch von Außen gleichermaßen interessant.

Das Siemenshaus ist ebenfalls ein Teil der Führung.

Auch dieses Haus ist begehbar und mit historischen Exponaten ausgestattet. Dazu berichten wir aber nochmal in einem separaten Artikel. Hier gibt es nämlich viel zu entdecken 😉

Stadtführung Goslar

Die Marktkirche ist ein sehr imposantes Bauwerk. Hier kann man bis hoch auf den Glockenturm steigen. Dies haben wir dann zu einem anderen Zeitpunkt noch getan.

Diese Aussicht wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen und hierzu berichten wir euch natürlich ebenfalls noch.

Zurück zum Rathausplatz, konnten wir dann noch das faszinierende Glockenspiel bewundern. Das war für uns ein absolutes Highlights und super schön.

Generell ist dieser Platz wirklich toll. Es gibt viel Gastronomie und immens viele, sehr unterschiedliche historische Gebäude.

Stadtführung Goslar

Fachwerkromantisch gepaart mit kaiserlichen Bauten. Goslar ist wirklich wunderschön und sehr facettenreich. Wir haben viel über die Stadt, die Historie und die einzelnen Gebäude erfahren und finden diese geführte Tour sehr empfehlenswert.

Man kann sich sehr gut einen Überblick über die Altstadt verschaffen und hinterher nochmal allein zu den Orten gehen, die man noch ausgiebiger besichtigen möchte. Das haben wir dann natürlich auch getan 😀

Dies ist natürlich nur ein kleiner Auszug von dem, was wir alles innerhalb der Führung gesehen haben.

Auch diese „alte Schule“ war sehr eindrucksvoll.

Hier findet ihr die Stadtführung Goslar:

Touristen-Information am Marktplatz

Markt 7

38640 Goslar

Meldet euch aber auf jeden Fall vorher an. Weitere Informationen und auch den Ticketverkauf findet ihr hier.

Ein Kommentar zu “Stadtführung Goslar – Tausend Schritte durch die Altstadt”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.